Welcome & Goodbye

2021

Moin! sagt man im Norden.
Daach! sagt man im Osten.
Servus! sagt man im Süden.
Hallo! sagt man im Westen.

Egal, wo Du herkommst, ich möchte Dich herzlich Willkommen heißen auf meinem Blog. Es freut mich sehr, dass du den weiten digitalen Weg auf Dich genommen hast, um mich und meine Gedanken, Gefühle oder Kreativität zu entdecken.
Ich habe diesen Blog erstellt, um meine kreativen Impulse den nötigen Filter bzw. Kanal zu geben. Meine Identität möchte ich soweit wie möglich anonym behandeln. Ich bin nicht bei Instagram oder Facebook vertreten, weil Du mich ja auch hier finden kannst.
Mein Ziel ist es regelmäßig etwas zu texten, dichten oder etwas künstlerisch darzustellen.
Ich wünsche mir, dass Du meine Arbeit hier respektierst und meine Urheberrechte nicht verletzt. Sollte Dir ein Text gefallen, dann kannst Du mich gerne fragen, ob Du diesen rebloggen, teilen oder anderweitig verwenden darfst. Vielleicht hast Du gerade auch ein Projekt im Sinne und es ergibt sich eine Zusammenarbeit.
Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich gerne in den Kommentaren zur Verfügung oder unter folgender E-Mail-Adresse: dineros@gmx.net

#Welcome

Herzlich Willkommen! Schau Dich gerne um. Du findest oben in den einzelnen Kategorien meine Texte oder Bilder. Je nachdem wonach du Dich sehnst, ist dort etwas für Dich. Andernfalls wirst Du unter diesem Beitrag immer den neusten Inhalt auf meiner Seite finden. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß, schöne Gedanken und eine tolle Zeit auf meiner Seite.
Lass gerne ein Kommentar da und ich werde versuchen, schnellstmöglich Dir zu antworten.

#Goodbye

Du willst schon gehen? Ich will Dich nicht aufhalten. Hoffentlich hast Du etwas mitnehmen können, dann habe ich mein Ziel erreicht. Egal ob positiv oder negativ. Genieß die Zeit, bleib gesund und hab Freude am Leben.
Vielleicht kommst Du bald wieder und dann heiße ich Dich wieder herzlich willkommen mit neuen Ideen aus meinen Kopf.

Schöne Reisen haben ihren Ursprung und ihr Ende.
Der Kreislauf beinhaltet beides.

Dineros

Cut Poesie #16

Zitate

Der Mensch hat zu oft „Tschüss“ gesagt, obwohl er es nicht wollte.
Der Mensch hat zu selten „Hallo“ gesagt, obwohl er es sollte!

Dineros

Die Zukunft ist das Ende der Vergangenheit und oft die reinste Illusion von Besserung.

Dineros

Sticht der Specht einen Tag nicht in den Baum, heißt es nicht, dass dieser Tag verloren war.

Dineros

Verwirklichung

Poetry

Reichtum ist Zufriedenheit.
Zufriedenheit ist Glück.
Glück ist Liebe.
Liebe ist Unendlichkeit.
Unendlichkeit ist Leben.
Leben ist Existenz.
Existenz ist Gefühl.
Gefühl ist Achtsamkeit.
Achtsamkeit ist Relevanz.
Relevanz ist Vertrauen.
Vertrauen ist Instinkt.
Instinkt ist Flexibilität.
Flexibilität ist Kreativität.
Kreativität ist Kunst.
Kunst ist Unsterblichkeit.
Unsterblichkeit ist Natur.
Natur ist Mutter Erde.
Mutter Erde ist Barmherzigkeit.
Barmherzigkeit ist Dankbarkeit.
Dankbarkeit ist Reife.
Reife ist Beständigkeit.
Beständigkeit ist Seele.
Seele ist Selbst.
Selbst ist Alles.
Alles ist Selbst.
Selbst ist Du.
Du ist Ich.
Ich ist Wir.
Wir ist Wir!

Cut Poesie #15

Allgemein, Zitate

Wichtig ist nicht, wer man in der Gesellschaft ist.
Wichtig ist, was man für die Gesellschaft erreicht.

Dineros

Ist der Mensch für Fehler bereit, dann schafft er die Wahrheit.

Dineros

Rigoros pflanzen wir uns fort.
In diesem Prozess verliert die Pflanze oftmals ihren Samen und somit auch ihre einstige Wurzel.

Dineros

Road 69

Songs

I am loosing my mind.
So I can breath my vibes.
Kind of special strides.
These lights are fucking red.
Sunshine comes to my bed.
Myself is talking to you.
Nobody knows my feelings.
Only you can recognize and realize.
Where is the love with her real eyes?

Catch me if you can.
We will driving thru the sun.
On the Road 69 with my streetcar.
As nobody knows who we are.
You save me from each scar.

Really you find my Hotspot.
I closed my eyes and found heaven.
The years before i was my own dead men.
Ladys and Gentlemen still god’s thought.
Magic is all around me and you.
Touch the colorful life and maybe you could be my wife.

Hold me if you can.
We will loving thru the sun.
On the Road 69 with my streetcar.
As nobody knows where we are.
You save me from each scar.

I can be myself in your area.
Sing for me and I bring it to you.
In the night I got no control.
But your voice blessed my soul.
You take my hand and I yours.
We dancing on the city floors.
People are talking about us.
But I know no one is like us.

Cut Poesie #14

Zitate

Viele Wege führen nach Rom, aber nur einer zur Besinnung.

Dineros

Das schöne Leben des Pferdes ist es, dass es nur so hoch springt, wie es muss.
Lediglich der Mensch möchte immer höher, schneller weiter.

Dineros

Die Fragwürdikeiten definieren eine kurzfristige Intelligenz.
Sollte das Ergebnis eine dumme Antwort sein, dann bestand auch nie eine Intelligenz.

Dineros

Das „geliebte“ Vaterland

Poetry

Friedrich war am Stöhnen.
Wo ist denn Maruk verblieben.
Der war uns doch immer mit seiner Stimmung am Verlieben.
Baklava und Döner sind in Friedrich´s Magen geblieben.
Maruk hat nur seine Wohnung leer hinterblieben.
Die Leere in der Gesellschaft kann kein deutscher Pass füllen.
Dabei war es Maruk´s letzte Chance auf Existenz.
Wer dem deutschen Deutschen vertraut, der hat den Pluralismus versaut.
Am Flughafen wartet Friedrich auf den Flieger Richtung Iran.
Es sitzt der Asylbewerber am Fenster und wird abgeschoben.
Das Bild in Friedrich´s Kopf ist klar.
Maruk ist ein Tyrann und ist wie an 09/11 einfach abgehoben.

Der Flieger fliegt und der Deutsche siegt.
Haben wir nichts gelernt aus 1933.
Wo ist die Vernunft und warum sind wir bei Trennung immer so fleißig.
Maruk ist fort und freitags gibt es nicht mehr Lamm, sondern Fisch.
Die frohe Nachricht wird verkündet am Stammtisch.
Der Schäferhund wäre stolz auf seinen Haufen.
Richtig gesehen, die Ausländer sind verboten, aber griechisch, kannste kaufen.
Zwischen Asylzentrum und Jogis Kneipe sammeln sich falscher Stolz und Friedenspfeife.

Der Karpfen steht Friedrich doch viel besser zu Gesicht.
Für ihn ist eine Abschiebung mehr als nur ein deutsches Gericht.
Aus Maruk´s Restaurant wurde nun ein deutscher Merchandising Laden.
Der Reichsadler hat auf jedem Shirt das Sagen.
Manchmal vermisst Friedrich seinen alten Freund.
Maruk ist angekommen und tröstet sich mit einem kalten Joint.

Der Iraner versteht die Welt nicht mehr.
Der Arier fühlt sich in seiner Welt bestätigter.
Der Staat ist für seine Welt politischer.

War das nicht schön ohne Grenzen.
Arm in Arm.
Nation mit Nation.
Kein ich, sondern nur ein Wir.
Wo ist es geblieben, dass Rückgrat-Bier?

Foto: S.Puchner/dpa

Pfad der Liebe

Poetry

Er liebt Sie.
Sie liebt Ihn.
Beide haben sich nicht gefunden.
In ihrem Freundeskreis fühlten Sie sich gebunden.
Aber nicht mit der Liebe verbunden.
Die Einsamkeit kam bei Beiden zum Tanz vorbei.
Der Tango inspirierte und der Walzer dirigierte.

Lediglich die eigene Wohnung war ein Rückzugsort.
Hier wartete aber bei Keinem das Liebesresort.
So gingen beide auf die Reise nach der Erfüllung.
Den Rucksack gepackt mit Charme, Empathie und Nächstenliebe.
Sie fragten sich, wer wird wohl der nächste den ich liebe.

Ein kurzer Moment der Achtsamkeit und Hingabe für den Moment.
Da standen sie sich gegenüber, ganz eloquent.
Die Minuten und Stunden vergingen permanent.
Die Herzen waren am Singen und die Zeit ihr Fundament.
Ab diesem Zeitpunkt gab es keine Trennung und keine Bindung.
Sie fühlten sich frei und Liebe konnte sie nicht binden.
Sie konnten sie aber ausleben und in vielen Menschen wieder finden.

Die Zeit verging, aber das Gefühl ist geblieben.
Schließlich haben Sie Sehnsucht und Abhängigkeit vertrieben.
Sie haben es geschafft, sich nicht nur in eine Person zu verlieben.
Das Leben hat ihnen das Geschenk hinterlassen.
Sie nahmen es dankend an und konnten alles Vergangene hinter sich lassen.